Rassismus‎ > ‎

Zigeuner-Schnitzel

"Zigeuner" ist eine Fremdbezeichnung für Angehörige der Gruppe der Sinti und Roma und leitet sich wahrscheinlich vom griechischen Wort „Athinganoi“ (Unberührbare).

Wichtige Interessenvertretungen dieser Gruppen sehen diesen Begriff und seine Verwendung als Symbol für die lange Verfolgungsgeschichte und den deutschen Völkermord an den europäischen Roma in der NS-Herrschaft. Sie lehnen daher diese 
diskriminierende Bezeichnung mit dem Verweis auf stigmatisierende und rassistische Konnotationen ab.

Schließlich konnten sich Bürgerrechtsbewegungen der Sinti und Roma durchsetzen, sodass nun die Eigenbezeichnung “Sinti und Roma” juristisch, politisch und medial anerkannt ist. Leider ist dies immer noch nicht zu breiten Teilen der Gesellschaft durchgedrungen. Denn immer noch stößt mensch in stereotypen Liedern oder auch auf Speisekarten auf die viel zu lange verwandte Fremdbezeichnung:

Zigeuner-Sauce, Zigeuner-Gulasch, Zigeuner-Schnitzel, …um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Oder haben phantasielose, von (unbewusstem) Rassismus betroffene Gastronom_innen Angst, ihre Gäst_innen würden das richtige Schnitzel mit Paprika nicht auf der Karte finden, wenn es statt Zigeuner-Schnitzel Paprikaschnitzel hieße?

Immerhin hat der Schaumkuss auch überlebt!

Also, einfach mal in deinem Lieblingsrestaurant die Karte checken und ggf. eine verantwortliche Person freundlich darauf ansprechen. In noch keinem Fall in dem ich das getan habe, war ich die erste Person. Je mehr nicht schweigen, desto schneller ändert sich etwas!
Comments