Rassismus

Rassismus ist ein weltweit greifendes Konzept, das von "weissen" gegenüber "Schwarzen" ausgeübt und erhalten wird. Er geht davon aus, dass es verschiedene "Menschenrassen" gäbe und, dass diese sich nicht nur dem Erscheinen nach, sondern auch dem Verhalten nach voneinander abgrenzen ließen.

Das ist RASSISTISCHE KACKSCHEISSE!

Rassismus haben nicht nur Nazis für sich gepachtet. Er ist viel mehr ein gesamtgesellschaftliches Problem, das "weisse" Menschen ständig privilegiert und "Schwarzen" Menschen auf Grund von rassistischen Stereotypen und Vorurteilen mindestens einen geringeren Handlungsspielraum zugesteht und im schlimmsten Fall Millionen Menschen das Leben gekostet hat.

Als weisse "Entdecker" begannen den Rest der Welt außerhalb Europas zu "erkunden", konstruierten sie sich überall wo sie ankamen das Recht Macht über andere auszuüben, die einer anderen Religion angehörten. Als dies nach mehr oder weniger erfolgreicher Christianisierung nicht mehr so einfach war, wurde schnell die Rassenideologie geboren. So ließ sich über ein von Natur eingeschriebenes Phänomen wie Hautfarbe erneut ein Unterschied konstruieren, auf Grund dessen Weisse sich Zivilisiertheit, Kultur und Intellekt und den Schwarzen Menschen "Primitivität", Triebhaftigkeit und mangelnde Disziplin zuschrieben. Doch nachdem in den NS-Lagern Millionen Menschen umgebracht wurden (nicht umgekommen sind!), war das Bild der Rassen nicht mehr haltbar. Seit dem versuchen Länder des Globalen Nordens sich mit Fortschritt, Wissen und Moderne wahrzunehmen, jedoch Länder des Globalen Südens als "Noch zu entwickeln", hilflos und traditionell zu beschreiben. Was passiert ist jedoch immer das Selbe: Die angebliche Überlegenheit der weisser Menschen, Kultur und Wissenssysteme.

Da Rassismus also schon eine lange Geschichte hat, liegt es auf der Hand, dass er sich auch zu Hauf in der Sprache und in den damit beschriebenen Konzepten findet.

Klicke links in der Navigation auf das graue Dreieck, um alle Worte in dieser Rubrik auszuklappen.

Buchtipp:





Wer sich einen ersten Eindruck vom alltäglichen Rassismus in Deutschland verschaffen möchte, der_dem sei dieses Buch besonders ans Herz gelegt:

Noah Saw: Deutschland Schwarz Weiss - Der alltägliche Rassismus












Und wer sich tiefer mit Rassismus in der deutschen Sprache auseinandersetzen möchte, der empfehle ich:

Afrika und die Deutsche Sprache - Ein kritisches Nachschlagewerk

Wie Rassismus aus Wörtern spricht 




Wie Rassismus aus Wörtern spricht - (K)erben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache.

Ein großartiges Buch, das unterschiedliche Perspektiven vereint und kritisches Nachschlagewerk dient.


Untergeordnete Seiten: