Ableismus‎ > ‎

Spast*

"Ej du Spast"?

Wer "Spast" als Schmipfwort nutzt, kann gar nicht mehr verleugnen, was er von Menschen mit Spastiken hält!

Behinderung ist eine soziale Konstruiertheit und betroffene Menschen leiden i.d.R. unter den daraus folgenden Ausschlüssen schon genug. Soll die Diskriminierung noch durch eine abwertende Sprache verstärkt werden?

Wer ein Schimpfwort braucht, nutze besser Worte wie:

Armleuchter, Flitzpiepe, Klappstuhl, Klobürste, Kotzbrocken, Pappnase, Pissnelke, Thilo Sarrazin, Vollpfosten ...
Comments