Ableismus‎ > ‎

Fachwort

Wie war noch mal das Fachwort?

"Die „Level-One-Studie“ der Universität Hamburg (2011)hat aufgezeigt, dass in der deutschsprechenden Bevölkerung über 2,3 Millionen Menschen nur einzelne Wörter lesen oder schreiben können. Hinzu kommen etwa 5,2 Millionen Menschen, die zwar einzelne Sätze lesen können, aber keine Texte. Leichte Sprache hilft auch [Menschen], für die Deutsch eine Fremdsprache ist."

Quelle: 
http://www.leichtesprache.org/

Schnell werden auch durch akademische Ausdrucksweise unterschiedliche Gruppen ausgeschlossen. Oder gehen manche Themen nur Menschen etwas an, die genügend Sprachkompetenz erworben haben? Oder gilt umgekehrt gar, dass nur wer genügend Sprachkompetenz erworben hat zu wichtigen Dingen etwas zu sagen hat?

Der Barrierefreiheit in diesem Bereich hilft das Konzept Leichte Sprache.

Leichte Sprache

Leichte Sprache verwendet z.B. nur kurze Sätze. Jeder Satz hat nur eine Aussage und vermeidet den Konjunktiv. Ein solcher Satz besteht aus Subjekt+Pädikat+Objekt (Anna liebt Klara) und umgeht bildhafte Ausdrücke.

Das Netzwerk Leichte Sprache hat einen Leifaden mit Grundsätzen für leichte Sprache erarbeitet:

Laut diesem hilft Leichte Sprache

Zum Beispiel:
• Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
• Menschen mit der Krankheit Demenz
• Menschen, die nicht so gut Deutsch sprechen
• Menschen, die nicht so gut lesen können
Comments